Immobilien und Gold bleiben weiterhin beliebte Investments

gd.ots.mh – Die Deutschen betrachten die Finanzmärkte aktuell zuversichtlicher als vor einem Jahr. Nahezu jeder Dritte bewertet die Lage als stabil. Zum Vergleich: Vor einem Jahr taten dies nur 23 Prozent. Dabei zeigen sich die Deutschen auch von der Handelspolitik durch US-Präsident Donald Trump wenig beeindruckt: Nur etwa jeder Zehnte sorgt sich angesichts der drohenden Handelsbeschränkungen zwischen den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union um sein privates Vermögen. Zu den beliebtesten Investments zählen jedoch weiterhin Immobilien und Gold. Zu diesen Ergebnissen kommt das aktuelle Anlage-Barometer der Deutsche Börse Commodities, das auf einer repräsentativen Emnid-Umfrage basiert.

„Die aktuelle Nachrichtenlage beeinflusst die Deutschen bei ihren Vermögensentscheidungen offenbar kaum“, sagt Steffen Orben, Geschäftsführer der Deutsche Börse Commodities GmbH. „Dagegen zeigen sie sich seit Jahren grundlegend besorgt um den Erhalt ihres Vermögens, weshalb sie insbesondere auf Sachwerte wie Gold oder Immobilien vertrauen.“ Als Investments würden 45 Prozent der Deutschen derzeit Immobilien bevorzugen, wenn sie 25.000 Euro zur Verfügung hätten. Gold würde jeder dritte Deutsche von dieser Summe kaufen. Fonds (24 Prozent), Aktien (18 Prozent) und Anleihen (6 Prozent) stehen weniger im Fokus. Insgesamt geben 40 Prozent der Befragten an, sich Sorgen über die Entwicklung ihres privaten Vermögens zu machen.

Das hohe Interesse an Gold wird auch durch die Mittelflüsse in Xetra-Gold belegt. Für das mit physischem Gold hinterlegte Wertpapier wird aktuell ein Rekordbestand von über 170 Tonnen Gold verwahrt. Allein 2017 ist der Bestand um mehr als 57 Tonnen gewachsen und damit um knapp 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Für jeden Anteilschein Xetra-Gold wird genau ein Gramm Gold hinterlegt. Seit der Einführung von Xetra-Gold im Jahr 2007 haben Anleger von ihrem Anspruch auf Auslieferung des verbrieften physischen Goldes mehr als 980 Mal Gebrauch gemacht. Dabei wurden insgesamt über 4,9 Tonnen Gold ausgeliefert.

Über das Anlage-Barometer

Die in dieser Mitteilung verwendeten Daten wurden vom Marktforschungsinstitut Kantar Emnid (zuvor TNS Emnid) erhoben. Die Stichprobengröße ist 1.006. Die Umfrage wurde im Zeitraum vom 8. bis zum 15. März 2018 durchgeführt. Die Daten wurden mittels Telefonbefragung erhoben und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 25 Jahren.

Über Xetra-Gold

Xetra-Gold (ISIN: DE000A0S9GB0) ist eine von der Deutsche Börse Commodities GmbH emittierte, zu 100 Prozent mit Gold unterlegte Inhaberschuldverschreibung, die einen Auslieferungsanspruch auf physisches Gold verbrieft. Jede einzelne Xetra-Gold-Schuldverschreibung räumt dem Investor das Recht ein, von der Emittentin die Lieferung von einem Gramm Gold zu verlangen. Dabei unterhält die Emittentin für Xetra-Gold-Schuldverschreibungen eine entsprechende Menge Gold in physischer Form und in begrenztem Umfang in Form von Buchgoldansprüchen. In der Gestalt eines Wertpapiers ist Xetra-Gold fungibel und genauso leicht übertragbar wie eine Aktie. In Deutschland ist es auch Versicherungsgesellschaften erlaubt, im Rahmen der Rohstoffquote bis zu fünf Prozent Xetra-Gold für ihr gebundenes Vermögen zu erwerben. Die internationale Terminbörse Eurex bietet Futures und Optionen auf Xetra-Gold an. Außer in Deutschland ist Xetra-Gold zum öffentlichen Vertrieb in Österreich, Luxemburg und Großbritannien zugelassen. Die vollständigen Angaben zu den Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen, insbesondere zu den Bedingungen, sowie Angaben zur Emittentin sind dem Verkaufsprospekt zu entnehmen; dieser ist nebst Nachträgen bei der Deutsche Börse Commodities GmbH, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn kostenfrei erhältlich oder kann unter www.xetra-gold.com heruntergeladen werden.

Über die Deutsche Börse Commodities GmbH

Die Xetra-Gold-Emittentin Deutsche Börse Commodities GmbH mit Sitz in Eschborn ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutsche Börse AG, der Commerzbank AG, Deutsche Bank AG, DZ Bank AG, B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA sowie der Schweizer Bank Vontobel. Beteiligt ist außerdem Umicore AG & Co. KG, eine Konzerntochter der Umicore s.a., die weltweit mehrere Goldraffinerien betreibt und Goldbarren herstellt. Der einzige Geschäftszweck der Emittentin ist es, dem Markt die zu 100 Prozent mit Gold unterlegte Schuldverschreibung Xetra-Gold zur Verfügung zu stellen und einen effizienten, transparenten und kostengünstigen Handel dieser Verbriefungsform von physischem Gold zu ermöglichen.