Überspringen zu Hauptinhalt
JOBBÖRSE MEDICALCOMPASS - JOBS FÜR ARZT, PFLEGE, GESUNDHEITS UND SOZIALBERUFE
Was Das Coronavirus Für Pflegeberufe Bedeutet

Was das Coronavirus für Pflegeberufe bedeutet

Was das Coronavirus für Pflegeberufe bedeutet

Krankenhäuser haben sich auf Corona-Patienten eingestellt, die Intensivbetten stehen bereit. Was bedeutet die Pandemie für Pflegekräfte? Wie kann der Schutz noch mehr erhöht werden und was können Arbeitgeber tun, um ihr Pflegepersonal besonders zu schützen?

Covid-19 stellt den Pflegebereich vor besondere Herausforderungen. In den nächsten Wochen ist es das Ziel, die Verbreitung des Coronavirus weiter einzudämmen. Die Gesellschaft ist erstmal bis zum 3. Mai angehalten, Kontakte zu beschränken, Abstand zu halten und Masken im öffentlichen Verkehr und beim Einkaufen zu tragen. Oberstes Gebot ist, dass das deutsche Gesundheitssystem mit all seinen Unternehmen nicht überlastet wird. Werden chronisch Kranke und ältere Menschen vor einer Infektion geschützt, kann die Sterblichkeitsrate weiterhin niedrig bleiben.

Das besagt die Maskenpflicht

Für alle Bundesländer gilt eine Maskenpflicht. Seit dem 20. April tragen die Menschen in Sachsen bereits Maske in Bus und Bahnen oder in Geschäften. Sachsen-Anhalt hat drei Tage später nachgezogen. Am 24. April folgte Thüringen. Ab dem 27. April besteht auch in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland Maskenpflicht. Als letztes Bundesland schließt sich Schleswig-Holstein ab dem 29. April an.

In Geschäften sowie im öffentlichen Personennahverkehr sind Masken zu tragen. Bürgerinnen und Bürger können dabei auch Community-Masken tragen. Ob selbstgenäht oder vom lokalen Schneider: Stoffmasken reichen für das Erledigen der Einkäufe oder der Fahrt zur Arbeit völlig aus. Die medizinischen Schutzmasken sollen dem Pflegepersonal, Ärzten etc. vorbehalten sein. Seit Beginn der Pandemie klagen Krankenhäuser oder Altenheime über fehlende Schutzkleidung, dabei ist sie im Umgang mit Patienten unerlässlich. Wer sich noch eindecken möchte, findet zum Beispiel chirurgische Masken im Online-Shop.

Infektionen bei medizinischem Personal steigen

Circa 6.400 Ärzte und Pflegekräfte haben sich in Deutschland bereits mit dem Coronavirus infiziert. Unter ihnen gab es 8 Todesfälle. (Stand: 16.04., Robert Koch-Institut) Eine hohe Dunkelziffer soll in der Altenpflege bestehen. Wenn sich medizinisches Personal mit Covid-19 infiziert, muss dies nach dem Infektionsschutzgesetz dem lokalen Gesundheitsamt gemeldet werden. Das zählt zum Beispiel für Mitarbeiter von Krankenhäuser, ärztlichen Praxen oder Rettungsdiensten.

Wie können sich Pflegekräfte besser schützen?

„Pflegebedürftige brauchen einen besonderen Schutz, denn sie sind durch das Coronavirus am stärksten gefährdet“, sagte Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU). „Auch Pflegekräfte brauchen jetzt unsere Unterstützung, denn sie sind diejenigen, auf die wir uns jetzt alle verlassen. Unser Ziel ist es, dass die Pflegekräfte gesund bleiben und die Pflegebedürftigen nicht mit dem Coronavirus in Kontakt kommen.“

Als weitere Maßnahme sollen die Vergütungskürzungen bei Unterschreiten der Personalausstattung ausgesetzt und Aufwendungen, die Corona-bedingt sind – dazu zählt auch Schutzkleidung – zusätzlich finanziert werden. Auch weiteres Personal in stationären Pflegeeinrichtungen werde finanziert. „Wir wissen, was Sie leisten“, sagte Spahn an die Pflegekräfte gewandt. „Und wir wollen Sie so gut es geht bei dieser wichtigen Arbeit unterstützen.“

Kranke und Pflegende gleichermaßen schützen

Ohne Körperkontakt geht es in der Pflege nicht, ein Mundschutz ist unerlässlich. Masken sind das A und O. Außerdem sollte während der Pflege wenig gesprochen werden und möglichst durch die Nase ein- und ausatmen. Vor der Pflege sind die Hände gründlich mindestens 20 Sekunden lang zu waschen. Pflegekräfte sind zudem angehalten, sich die Hände zu desinfizieren. Weist eine Pflegekraft leichte Erkältungserscheinungen auf, ist der Dienst sofort abzubrechen.

An den Anfang scrollen